Sicherheitsdienst auf drei Rädern 

Eine ganz neue Lösung für schnelle Sicherheitspatroulien stellt der niederländische Hersteller Trikke vor: Ein dreirädriger Elektroroller mit TÜV, langer Laufleistung und geringem Gewicht, der überdies schnell in jedem PKW verstaubar ist.

001-Trikke-ev6-security-police-edition

 

Mit dem Trikke (sprich Treik) feiert der gleichnamige Hersteller bereits im Ausland große Erfolge. Bislang scheitete der Einsatz auf deutschen Straßen an der fehlenden Zulassung. Diese ist vor kurzem erfolgt, einige Fahrzeuge laufen bereits im Markt. 

 

Für Sicherheitsdienste ist das neue Spezialmodell „Trikke eV6 Security“ ideal, denn damit benötigen sie in weitläufigem Gelände nur ein Bruchteil der Zeit im Vergleich zur Fußstreife. Es wird erstmals auf der Security öffentlich vorgestellt.

 

Das Gefährt aus Flugzeug-Aluminium wiegt nur 22 kg und lässt sich mit zwei Handgriffen schnell und schmal zusammenklappen. Es kann damit auch mal kurzerhand eine Treppe hochgetragen werden, im Fahrstuhl mitfahren oder über weitere Strecken im Auto zu anderen Einsatzorten verbracht werden. Der Fahrer steht mit beiden Beinen  sicher auf den Radauslegern. Das Gasgeben und Bremsen erfolgt wie bei einem Moped, hier ist – anders als bei anderen Konzepten - keinerlei Umgewöhnung erforderlich. Bis zu 25 km/h sind drin, die Reichweite beträgt bis zu 35 km. Rund 10 ct Stromkosten hat der Anbieter dafür errechnet. Ein LCD-Cockpit informiert über alle Betriebszustände. Innerhalb von 5 Stunden ist der Akku an jeder Steckdose geladen – er ist wechselbar, so dass der Betreiber das Trikke praktisch rund um die Uhr einsetzen kann. Das eV6 wird mit kompletter Straßenbeleuchtung inklusive Spiegel sowie Blinklicht, Sirene und Sicherheitsdienstoptik geliefert. Individuelle Zusatzausrüstungen sind möglich.

 

Die Konstruktion ist tausendfach bewährt: Trikke ohne Motor werden seit vielen Jahren weltweit als robustes Sportgerät eingesetzt. Der etablierte Hersteller aus den Niederlanden bietet einen 24 Stunden-Service und 5 Jahre Garantie auf den Rahmen. Im Vergleich zu anderen Lösungen empfehlen sich die Trikke aus europäischer Qualitätsproduktion nicht zuletzt auch aufgrund ihres sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses.

 

„Mit dem Trikke wird der Sicherheitsdienst produktiver“, sagt Joris de Luij vom Hersteller Trikke Europe aus dem niederländischen Den Haag. „Es lassen sich mehr Kontrollen kürzerer Zeit schaffen, und zwar ohne körperliche Mehranstrengung“. Mehr dazu unter www.trikke.de/trikke-business im Internet oder am Stand 213 in Halle 6 auf der Messe Security vom 23. bis 25. September 2014 in Essen.

  

 
security-essen 6 213 E0